Sonntag, 3. April 2011

AUF TOUR IN NORWEGEN TEIL 2 =)

Hallo Leute!

Auf geht‘s zum zweiten Teil unseres Berichts über die Tour durch den Süden Norwegens. Es war wirklich eine sehr gesegnete Zeit, die wir in den letzten 12 Tagen erleben durften. Ziel unserer Bibelschule war es ja ein Segen für andere zu sein und möglichst viele junge Menschen dafür zu begeistern ihr Leben ganz auf Jesus auszurichten und dafür auch Fundamente in einer Bibelschule zu legen. Für uns Schüler war es aber nicht nur eine Zeit um andere zu begeistern, sondern wir selbst durften auch Veränderung in unserer Beziehung zueinander und zu Gott erleben.
Ich möchte noch ein Erlebnis von Esther und mir einschieben, dass ich beim ersten Teil vergessen habe zu erwähnen. Nachdem wir in Kristiansand waren fuhren wir ja nach Lyngdal um dort den Samstag-Abend mit unserem Event zu gestalten. Am nächsten Tag dem Sonntag durften Esther und ich in einer Baptistengemeinde in Kristiansand predigen. Wir fuhren also dort hin und hatten es sehr stark am Herzen wirklich mit einer feurigen und zugleich direkten Botschaft zu kommen. Der Hl. Geist hat uns sehr stark im Gebet und der Vorbereitung geführt und ohne wirklich die Gemeinde zu kennen war unsere Botschaft sehr gut den Umständen der Gemeinde zugeschnitten. Es war einiges and Lebendigkeit und Feuer abhanden gekommen und wir kamen mit einer sehr zündenden Botschaft über "die erste Liebe" in Jesus und das wir im Geiste wandeln müssen um Bestehen zu können. Auch die Wichtigkeit unserer Beziehung mit Jesus und in seiner Fülle zu wachsen und nicht abzunehmen. Die Leute waren berührt und man konnte sehen, dass Gott bereits Einzelne entzündet hat um neues Leben in die Gemeinde zu bringen. Für uns war es ein großes Vorrecht eine ganze Sonntagspredigt übernehmen zu dürfen, schließlich sind wir ja noch relativ jung.
Vielleicht noch ein interessantes Detail. Kristiansand ist eine der Städte Norwegens mit den meisten jugendlichen Christen, nämlich ca. 25 % der Jugendlichen besuchen regelmäßig einen Gottesdienst einer Freikirche/Pfingstgemeinde/Baptistengemeinde...
Teilweise durften wir sogar Dörfer im Süden Norwegens sehen, in denen mehr als 50% der Bewohner eine lebendigen Glauben praktizieren. Ganz schön was los bei den Wikingern =)
Nach Lyngdal hatten wir dann eine Übernachtung in tollen Holzhütten in einem Feriengebiet. Am Folgetag fuhren wir nach Kvinesdal um dort unseren freien Tag zu verbringen. In Mitten von Sarons dal, dem Ort an dem Aril Edvardsen (Gründer von Troens Bevis) eine riesige Konferenzhalle und auch das alte Bibelschulgebäude gebaut hat konnten wir dann Kräfte sammeln und die Frühlingssonne genießen. Es ist schon was ganz besonderes im alten Bibelschulgebäude zu übernachten und überall die großen Weltkarten zu sehen, mit der Vision das Evangelium zu den unerreichten Völkern zu bringen. Es ist wirklich ein tolles Erbe das Aril Edvardsen hinterlassen hat und vor allem auch dass es jetzt seine Fortsetzung in Oslo findet. Danach waren wir in Moi, Sauda, Sandnes und Vedavågen. Stephan Christiansen unser Pastor hat beinahe jeden Abend gepredigt und seine Predigten waren jedesmal anders, immer auf den Ort zugeschnitten. Viele junge Menschen fanden zu Jesus, wurden geheilt und empfingen Vision/Träume für ihr Leben. Uns hat es riesig Spaß gemacht von unseren Erlebnissen mit Gott zu erzählen und auch die Veränderung, die wir in TBBMI erleben durften anderen mitzugeben. Das Wort Gottes ist lebendig und bringt Veränderung.







Mit einem Vers, der mich heute angesprochen hat möchte ich mich bei euch verabschieden und wir freuen uns schon von neuen Erlebnissen zu erzählen.

Denn er versorgt die Durstigen und gibt den Hungrigen reichlich zu essen.
(Psalm 107:9)

Alles Liebe
Euer Benjamin =)

(P.S Die ganze Bildersammlung findet ihr wie gewohnt auf der rechten Seite)

Keine Kommentare:

Kommentar posten